Portfolio

Wir sind der führende Immobilienmanager in Deutschland und konzentrieren unser Know-how ausschließlich auf Büroimmobilien in ausgewählten deutschen Kernregionen. Aktiv verwalten wir unser Portfolio über den gesamten Lebenszyklus der Gebäude und schaffen so nachhaltige Werte für unsere Mieter und Anleger.

alstria-Portfolio (Excel)
Stand: 31. Dezember 2020

Übersicht &Karte

Unser Portfolio umfasst 110 hochwertige Gewerbeimmobilien mit einer Gesamtfläche von 1,4 Mio. Quadratmetern in einem Gesamtwert von EUR 4,6 Mrd. Die modernen und historischen Gebäude befinden sich in den großen und liquiden deutschen Büromärkten Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt, Stuttgart und Berlin, wo wir durch lokale Büros vertreten sind.

DevelopmentProjekte

Unsere Strategie basiert auf dem Besitz und dem aktiven Management unserer Immobilien über ihren gesamten Lebenszyklus. Als Spezialisten im Development und der Revitalisierung von Gebäuden aller Altersklassen ist es unser Ziel, die Anforderungen der Mieter von morgen zu erfüllen. So nutzen wir die vorhandene Gebäudesubstanz, schützen ihr Erscheinungsbild und schaffen Raumkonzepte, die eine hohe Funktionalität mit moderner Ausstattung kombiniert. Dabei ist die Modernisierung aufgrund der geringeren CO2-Emissionen im Vergleich zum Neubau deutlich klimafreundlicher. Unser erfahrenes Team aus Architekten, Bauingenieuren, Stadtplanern und Betriebswirten begleitet jedes Projekt von der ersten Konzeption bis zur erfolgreichen Fertigstellung.

Aktuelle Projekte

Geesthof

Hamburg

Besenbinderhof 41

Fläche: 5.000 m²

Geplante Fertigstellung: 2021

Carl-Reiss-Platz 1-5

Mannheim

Carl-Reiss-Platz 1-5

Fläche: 11.800 m2

Geplante Fertigstellung: 2022

Gustav-Nachtigal-Straße 3-5

Wiesbaden

Gustav-Nachtigal-Straße 3-5

Fläche: 25.700 m2

Geplante Fertigstellung: 2021

Rotebühlstr. 98-100

Stuttgart

Rotebühlstr. 98-100

Fläche: 8.900 m²

Geplante Fertigstellung: 2021

Solmstrasse 27-37

Frankfurt am Main

Solmstraße 27-37

Fläche: 30.900 m2

Geplante Fertigstellung: 2023

Vaihinger Strasse 131

Stuttgart

Vaihinger Straße 131

Fläche: 21.400 m2

Geplante Fertigstellung: 2021

Geesthof

Der Geesthof wurde 1927 im Herzen des Hamburger Stadtteils St. Georg errichtet. Eine besondere Herausforderung während der Bauphase stellt der U-Bahn-Tunnel dar, welcher im ersten Untergeschoss durch das Gebäude verläuft. Während des Krieges 1943 wurde das Gebäude schwer beschädigt und verlor mehrere Stockwerke. Die Bahnlinie wurde ebenfalls stark getroffen und nach Kriegsende nicht mehr in Betrieb genommen. Im Zuge der Revitalisierung wird die historische Kubatur des denkmalgeschützten Gebäudes wiederhergestellt und das fehlende Obergeschoss neu errichtet. Die Kunststile des Expressionismus und Bauhauses im Inneren des Gebäudes sowie an der Fassade werden aufwendig restauriert und in das Nutzungskonzept integriert.

Gebäude

Akquisition:

Kaufpreis:

2006

EUR 7,5 Mio.

Development-Start

Wert zu Beginn:

Wert pro m²:

Jahresmiete:

Vermietbare Fläche:

EUR 6,5 Mio.

EUR 1.300

EUR 0,5 Mio.

5.000 m²

Development

Investitionen:

Investitionen pro m²:

EUR 11,5 Mio.

EUR 2.100

Geplante Fertigstellung

Erwarteter Wert:

Erwartete Jahresmiete:

Rendite:

EUR 28 Mio.

EUR 1,1 Mio.

6,2%

Carl-Reiss-Platz 1-5

Im Jahr 2008 haben wir die drei Bürogebäude am Carl-Reiß-Platz erworben, die sich in die repräsentative Augustaanlage einreihen. Ein wesentlicher Bestandteil der Revitalisierung ist die vollständige Trennung der aktuell noch baulich und technisch verbundenen Gebäude. Mithilfe eines auf jedes Gebäude abgestimmten individuellen Konzeptes entstehen solitäre Charaktere in einem harmonischen Ensemble. Die moderne Fassadengestaltung verbessert die Energieeffizienz zusammen mit der neuen Gebäudeausstattung deutlich. Gleichzeitig werden vormals ineffiziente Raumstrukturen aufgelöst, um zeitgemäße und zukunftsfähige Flächen- bzw. Bürokonzepte zu realisieren. Die Gesamtfertigstellung ist für 2022 geplant. Dann werden insgesamt 18.380 Quadratmeter moderne Büro- und Wohnflächen zur Verfügung stehen.

Gebäude

Akquisition:

Kaufpreis:

2008

EUR 21,1 Mio.

Development-Start

Wert zu Beginn:

Wert pro m²:

Jahresmiete:

Vermietbare Fläche:

EUR 16,9 Mio.

EUR 1.400

EUR 1,5 Mio.

11.800 m²

Development

Investitionen:

Investitionen pro m²:

EUR 49,0 Mio.

EUR 2.700

Geplante Fertigstellung

Erwarteter Wert:

Erwartete Jahresmiete:

Rendite:

EUR 71,4 Mio.

EUR 3,2 Mio.

4,9 %

Gustav-Nachtigal-Straße 3-5

Die drei Büro- und Verwaltungsgebäude in der Gustav-Nachtigal-Str. 3-5 wurden in den Jahren 1984 bis 1992 in Wiesbaden errichtet. Nach dem Erwerb des dritten Gebäudes im Jahr 2018 ergab sich die Chance, den 26.000 Quadratmeter großen Campus neu zu entwickeln und zu positionieren. Bereits seit 2017 standen wir mit der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben hinsichtlich einer Vermietung in Kontakt und haben 2020 einen signifikanten Mietvertrag abgeschlossen. Aufgrund der hohen Ansprüche der zukünftigen Mieter steht die Funktion der Gebäude absolut im Mittelpunkt. Unsere flexiblen Ausbaukonzepte erlauben es uns, selbst höchste technische Anforderungen wie in diesem Projekt erfolgreich umzusetzen.

Gebäude

Akquisition:

Kaufpreis:

2008 & 2018

EUR 44,5 Mio.

Development-Start

Wert zu Beginn:

Wert pro m²:

Jahresmiete:

Vermietbare Fläche:

EUR 28,8 Mio.

EUR 1.100

EUR 2,9 Mio.

25.700 m²

Development

Investitionen:

Investitionen pro m²:

EUR 75,4 Mio.

EUR 2.900

Geplante Fertigstellung

Erwarteter Wert:

Erwartete Jahresmiete:

Rendite:

EUR 217,9 Mio.

EUR 8,7 Mio.

8,4 %

Rotebühlstraße 98-100

Das 6 bis 7-geschossige Bürogebäude wurde Anfang der 1980iger Jahre errichtet und wird umfangreich saniert, da die Gebäudetechnik fast 40 Jahre alt und somit nicht mehr zeitgemäß ist. Bei dem Refurbishment wird großen Wert auf die Nachhaltigkeit gelegt und das Gebäude auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Darüber hinaus wird ein modernes und zeitgemäßes Bürolayout geschaffen. Hierfür wird das Objekt in den Obergeschossen entkernt. Um ebenfalls ein modernes äußeres Erscheinungsbild zu erschaffen, wird darüber hinaus die Fassade erneuert, wobei die Struktur des Gebäudes beibehalten wird. Nach dem Refurbishment wird alstria hier sein neues Stuttgarter Büro beziehen.
Gebäude

Akquisition:

Kaufpreis:

2011

EUR 16,3 Mio.

Development-Start

Wert zu Beginn:

Wert pro m²:

Jahresmiete:

Vermietbare Fläche:

EUR 22,0 Mio.

EUR 2.500

EUR 1,3 Mio.

8.900 m²

Development

Investitionen:

Investitionen pro m²:

EUR 17,6 Mio.

EUR 2.000

Geplante Fertigstellung

Erwarteter Wert:

Erwartete Jahresmiete:

Rendite:

EUR 43,4 Mio.

EUR 2.0 Mio.

4,9%

Solmstraße 27-37

Derzeit finden in dem 2011 errichteten Gebäude umfangreiche Modernisierungsmaßnahmen statt. Ziel der Investitionen ist neben der Steigerung der Gebäudequalität die Optimierung der Energieeffizienz und somit eine Verbesserung der CO2-Bilanz. Erstmals wird deshalb die Modernisierung im Rahmen des Energieeffizienzprogramms durch die KfW-Bankengruppe teilfinanziert. Ende 2021 werden die Arbeiten abgeschlossen sein und für das Gebäude wurden bereits langjährige Mietverträge abgeschlossen.

Gebäude
Akquisition: 2015
Kaufpreis: EUR 82,1 Mio.
Development-Start

Wert zu Beginn:

Wert pro m²:

Jahresmiete:

Vermietbare Fläche:

EUR 68,0 Mio.

EUR 2.200

EUR 7,1 Mio.

30.900 m²

Development

Investitionen:

Investitionen pro m²:

EUR 42,9 Mio.

EUR 1.900

Geplante Fertigstellung

Erwarteter Wert:

Erwartete Jahresmiete:

Rendite:

EUR 173,7 Mio.

EUR 6,1 Mio.

5,5%

Vaihinger Strasse 131

Das Objekt im zentralen Stuttgarter Stadtteil Möhringen wurde 1992 erbaut und besteht aus einem Flachbau und einem Hochhaus. Momentan werden die Flächen des Gebäudes hochwertig modernisiert und neu angeordnet. Darüber hinaus steht die Steigerung der Energieeffizienz im Fokus dieses Refurbishments. Im Rahmen dieses Prozesses werden erhebliche Einsparungen im Energieverbrauch erzielt und somit die CO2-Bilanzen der Gebäude deutlich verbessert. 

Gebäude

Akquisition:

Kaufpreis:

2015

EUR 31,7 Mio.

Development-Start

Wert zu Beginn:

Wert pro m²:

Jahresmiete:

Vermietbare Fläche:

EUR 54,3 Mio.

EUR 2.500

EUR 3,8 Mio.

21.400 m²

Development

Investitionen:

Investitionen pro m²:

EUR 35,1 Mio.

EUR 1.600

Geplante Fertigstellung

Erwarteter Wert:

Erwartete Jahresmiete:

Rendite:

EUR 94,4 Mio.

EUR 4,3 Mio.

4,8%

Abgeschlossene Projekte

Alte Post

Hamburg

Poststrasse 11

Fläche: 7.400 m²

Fertigstellung: 2012

Bieberhaus

Hamburg

Ernst-Merck-Str. 9

Fläche: 17.600 m2

Fertigstellung: 2020

Kaisergalerie

Hamburg

Große Bleichen 23-27

Fläche: 18.300 m²

Fertigstellung: 2015

Holstenhof

Hamburg

Kaiser-Wilhelm-Str. 79-87

Fläche: 5.600 m²

Fertigstellung: 2015

Momentum

Düsseldorf

Am Wehrhahn 33

Fläche: 24.100 m2

Fertigstellung: 2020

Mundsburg Tower

Hamburg

Hamburger Str. 11

Fläche: 9.500 m²

Fertigstellung: 2013

Alte Post

1849 wurde das zu seiner Zeit größte Verwaltungsgebäude in der Hamburger Neustadt erbaut. Im Jahr 1971 erfolgte ein erster umfangreicher Umbau, bei dem das Untergeschoss in eine Ladenzeile ausgebaut und die Umwandlung der Innenstadt in ein Passagen-Viertel eingeleitet wurde. In den Jahren 2010 bis 2012 wurde das Gebäude mit dem markanten Uhrturm entkernt und detailvoll nach den historischen Baudokumenten restauriert. Beim Neuausbau wurden die ursprünglichen Etagen wiederhergestellt und um zwei weitere Stockwerke ergänzt sowie die Fassade originalgetreu neu errichtet. Ein herausragendes alstria-Projekt, welches international Anerkennung fand und 2012 auf der internationalen Immobilienmesse MIPIM mit dem Special Jury Award ausgezeichnet wurde.

Gebäude

Akquisition:

Kaufpreis:

2006

EUR 34,2 Mio.

Development-Start

Wert zu Beginn:

Wert pro m²:

Vermietbare Fläche:

EUR 35,0 Mio.

EUR 4.700

7.400 m²

Development

Investitionen:

Investitionen pro m²:

EUR 17,3 Mio.

EUR 2.300

Fertigstellung

Verkaufswert:

Wert pro m²:

Vermietbare Fläche:

EUR 115,8 Mio.

EUR 15.600

7.400 m²

Bieberhaus

Das Bieberhaus im Hamburger Stadtteil St. Georg wurde 1910 als Eisenbetonkonstruktion errichtet. Es überstand den zweiten Weltkrieg unbeschadet, ist denkmalgeschützt und befindet sich seit 2006 in unserem Portfolio. Das Gebäude besticht durch seine historische Fassade, den repräsentativen Eingangsbereich und die bis zu 4,80 Meter hohen Räume. Nach dem Erwerb gehörte die Modernisierung des Einzelhandelsbereiches und der Bau des bekannten Ohnsorg-Theaters zu den bedeutenden Meilensteinen des Gebäudes. Während der Modernisierung wurden die denkmalgeschützten Stilelemente im Inneren sowie die prägnante Fassade fachgerecht restauriert. Benannt wurde das Gebäude nach dem ehemaligen Schulleiter der ehemaligen Jungenschule von St. Georg, die sich einst auf dem Grundstück befand.

Gebäude

Akquisition:

Kaufpreis:

2006

EUR 44,6 Mio.

Development-Start

Wert zu Beginn:

Wert pro m²:

Jahresmiete:

Vermietbare Fläche:

EUR 32,4 Mio.

EUR 1.800

EUR 2,0 Mio.

17.600 m²

Development

Investitionen:

Investitionen pro m²:

EUR 21,3 Mio.

EUR 1.200

Fertigstellung & Vermietung

Wert:

Wert pro m²:

Vermietbare Fläche:

Jahresmiete:

Vermietet:

EUR 105,2 Mio.

EUR 6.000

17.600 m²

EUR 3,1 Mio.

100%

Kaisergalerie

Im Jahr 1909 wurde die Kaisergalerie im Herzen Hamburgs zwischen Hanseviertel und Bleichenfleet errichtet und im Jahr 2011 saniert. Aufgrund des Denkmalschutzes des Büro- und Geschäftsgebäudes gestalteten sich die Renovierungen besondern anspruchsvoll. Im Verlauf der Arbeiten wurde die historische Architektur mit den hohen Säulen und anderen Figuren aus Sandstein aufwendig restauriert. Besonders imposant an der 82 Meter langen Kaisergalerie sind die bis zu 7,5 Meter hohen Decken an denen spanische Kronleuchter hängen. Nach der Restaurierung entstand eine klassische Passage mit sämtlichen architektonischen Details aus deren Gründerzeit.

Gebäude

Akquisition:

Kaufpreis:

2006

EUR 53,6 Mio.

Development-Start

Wert zu Beginn:

Wert pro m²:

Vermietbare Fläche:

EUR 50,0 Mio.

EUR 2.700

18.300 m²

Development

Investitionen:

Investitionen pro m²:

EUR 18,1 Mio.

EUR 1.000

Fertigstellung & Vermietung

Verkaufswert:

Wert pro m²:

Vermietbare Fläche:

EUR 170,0 Mio.

EUR 9.300

18.300 m²

Holstenhof

Das Gebäude wurde 1901 als „Holstenhof“ im Stil eines Kontorhauses errichtet und befindet sich im Hamburger Stadtteil Neustadt. Besondere Highlights des Gebäudes sind die historische Fassade sowie das stilvolle Treppenhaus. Bei der Modernisierung galt es insbesondere das denkmalgeschützte Erscheinungsbild fachgerecht zu restaurieren. Der Holstenhof besticht durch helle und natürlich belichtete Büroflächen und prägt das Stadtbild durch sein historisches Aussehen.
Gebäude

Akquisition:

Kaufpreis:

2006

EUR 9,1 Mio.

Development-Start

Wert zu Beginn:

Wert pro m²:

Jahresmiete:

Vermietbare Fläche:

EUR 8,0 Mio.

EUR 1.400

EUR 0,4 Mio.

5.600 m²

Development

Investitionen:

Investitionen pro m²:

EUR 10,3 Mio.

EUR 1.800

Fertigstellung & Vermietung

Wert:

Wert pro m²:

Vermietbare Fläche:

Jahresmiete:

Vermietet:

EUR 36,6 Mio.

EUR 6.500

5.600 m²

EUR 1,2 Mio.

100%

Momentum

Das damalige Wehrhahn-Center wurde 1985 errichtet und besteht aus fünf Bauteilen mit sieben Stockwerken. Im Erdgeschoss befinden sich Gastronomie- und Einzelhandelsflächen sowie Büroflächen in den darüber liegenden Geschossen. Aufgrund schlecht aufgeteilter Flächen, technischer Mängel und einer aus der Zeit geratenen Fassade wurde das Gebäude seit 2014 aufwendig saniert. Das Ergebnis ist ein repräsentativer und moderner Bürokomplex mit Geschäften und Gastronomie, der sich harmonisch in das Stadtbild einfügt.

Gebäude

Akquisition:

Kaufpreis:

2012

EUR 27,7 Mio.

Development-Start

Wert zu Beginn:

Wert pro m²:

Jahresmiete:

Vermietbare Fläche:

EUR 35,0 Mio.

EUR 1.450

EUR 4,8 Mio.

24.100 m²

Development

Investitionen:

Investitionen pro m²:

EUR 36,5 Mio.

EUR 1.500

Fertigstellung & Vermietung

Wert:

Wert pro m²:

Vermietbare Fläche:

Jahresmiete:

Vermietet:

EUR 133,2 Mio.

EUR 5.500

24.100 m²

EUR 4,8 Mio.

87%

Mundsburg Tower

Im Jahr 1973 wurden die drei Gebäude mit jeweils 24 Stockwerken im Hamburger Stadtteil Mundsburg errichtet. Seitdem prägen die rund 100 Meter hohen Türme durch ihre markante Form und Größe das Hamburger Stadtbild. In den Jahren 2010 bis 2012 wurde der Mundsburg Office Tower mit einer Gesamtfläche von 9.500 Quadratmetern vollständig saniert und erhielt das Nachhaltigkeitszertifikat der DGNB in Silber. Im Inneren des Gebäudes bietet die geschaffene Gebäudestruktur mit hochwertiger Ausstattung eine flexible und vielfältige Raumaufteilung mit lichtdurchfluteter Arbeitsatmosphäre. Darüber hinaus bietet der Mundsburg Tower einen Panoramablick über Hamburg, der seinesgleichen sucht.

Gebäude

Akquisition:

Kaufpreis:

2007

EUR 11,3 Mio.

Development-Start

Wert zu Beginn:

Wert pro m²:

Jahresmiete:

Vermietbare Fläche:

EUR 7,0 Mio.

EUR 740

EUR 0,3 Mio.

9.500 m²

Development

Investitionen:

Investitionen pro m²:

EUR 15,6 Mio.

EUR 1.600

Fertigstellung & Vermietung

Wert:

Wert pro m²:

Vermietbare Fläche:

Jahresmiete:

Vermietet:

EUR 34,2 Mio.

EUR 3.600

9.500 m²

EUR 1,8 Mio.

88%

Ankaufs­kriterien

Ein starkes Portfolio ist das Fundament für strategisches Wachstum und wir sehen uns stets nach attraktiven Investitionsmöglichkeiten um. Unser Fokus liegt dabei ausschließlich auf Gewerbeimmobilien an etablierten Standorten. Wir freuen uns jederzeit über interessante Immobilienangebote, die unseren Kriterien entsprechen.

Vermietung

alstria besitzt und bewirtschaftet ein breit gefächertes Portfolio von erstklassigen Büroimmobilien an attraktiven Standorten in Deutschland. Wir bieten moderne und nachhaltige Flächen an und legen besonderen Wert auf den Erhalt und Ausbau vertrauensvoller Beziehungen zu unseren Mietern.

Sind Sie auf der Suche nach einem passenden Objekt, finden Sie hier eine Übersicht unserer Immobilien.

Bei individuellen Anforderungen kontaktieren Sie uns gern persönlich.